mal nen bissl gedicht mäßig

Feuer

Deine Hände, sanft wie Träume
Kühlen meine heisse Haut
Und entfachen neues Feuer
Lodernd, fremd - und doch vertraut

Unsere Seelen tauchen tiefer
In ein Meer aus buntem Licht
Und im Strudel der Gefühle
Fürchten wir den Abgrund nicht

Unsere Körper, sie verschmelzen
Unsere Herzen werden eins
Unsere Träume ziehen Kreise
An die Grenzen unseres Seins

Wir erzittern und wir brennen
Einen süssen Augenblick
Wirklichkeit umspült uns leise
Und wir kommen sanft zurück

Deine Augen, voller Wärme
Sehen tief in mich hinein
Unser Zauber bleibt bestehen
Ich will immer bei Dir sein.
17.3.07 09:00




Gratis bloggen bei
myblog.de

disaign